Ein Jubiläum der besonderen Art feierten Stefan Seuß und Benjamin Gründer mit ihren Black Cat Guidingtours. Am 4. November wurde der 20. Wels mit mehr als 100 kg Gewicht im Rahmen ihrer geführten Angeltouren gefangen. Wer nach so vielen kapitalen Brummern denkt, dass Routine die Szenerie beherrscht, irrt gewaltig. Jeder einzelne der Monsterfische verlangt Fänger und Guides immer noch alles ab. Wie der Zufall es wollte, war es Teamanglerkollege Sven Weide vom Quantum Sea Team, der den Jubiläums-Hunderter knacken sollte.

Der mit großen Fischen erfahrene Weide, immerhin steht schon ein Heilbutt von mehr als 150 kg Gewicht in seinem Fangbuch, hatte dabei alle Hände voll zu tun. Er erinnert sich: “Gleich nachdem wir den Drill vom Schlauchboot aufgenommen hatten, setzte sich der Fisch unter einem umgestürzten, versunkenen Baum fest. Nichts ging mehr. Sehr starker Nebel erschwerte zusätzlich die Landungsversuche. Benjamin und ich brachten den Fisch mit Unterstützung von Stefan Seuß und mit Hilfe eines zweiten Bootes schließlich frei. Das war schon recht abenteuerlich, denn wir mussten die verhedderte Schnur abschneiden und in Windeseile neu anknoten.” Insgesamt dreimal mussten die glücklichen Angler den riesigen Bartelträger aus Hindernissen befreien, bis endlich die Landung gelang. Beim anschließenden Messen zeigte das Maßband eine Länge von 2,52 m und die Digitalziffern der Waage stoppten ihren Höhenflug erst bei atemberaubenden 105 kg (232 lb).

Ort des Geschehens war der Mittellauf des Pos in Norditalien, Ausgangspunkt das www.wels-camp-am-po.de von Bernhard und Ute Heiner. Der Fluss stand zum Zeitpunkt des Fangs gerade einmal ein bisschen über dem Normalpegel, was zu dieser Jahreszeit nach Erfahrungen der Guides etwas ungewöhnlich ist. Extreme Hochwässer bis zu fünf Meter über Normal-Null und Dauerregen sind dann eher an der Tagesordnung. Sven Weide und seine beiden Quantum-Sea-Kollegen Andre Joskzo und Gunter Cohrs konnten indes bis 20°C warme Tage auf dem Fluss genießen. Dem Jubiläumswaller zum Verhängnis wurde ein Köderfisch, der mit einer mit einem Stein beschwerten Unterwassermontage angeboten wurde.

 

Wer die Geschichte kapitaler Waller von mehr als 100 kg Gewicht fortschreiben möchte, kann sich unter folgenden Adressen über Black Cat Guidingtouren mit Stefan Seuß und Benjamin Gründer informieren:

http://www.team-black-cat.com/d/Guiding/Guiding.html

http://www.fish4life.de/guiding

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.