Der Markt an Kunstködern ist gigantisch. Bei der Vielzahl an Herstellern und neuen Ködern ist es nicht ganz leicht den Überblick zu bewahren. Alle die noch Platz in ihrer Köderkiste haben, sollten jetzt weiterlesen.
Mit der Bitte uns ihre Kunstköderneuheiten für 2011 zu nennen, sind wir an Hersteller- und Vertriebsfirmen herangetreten. In diesem Bericht möchten wir euch die Neuigkeiten der folgenden Hersteller vorstellen:

•    DAM
•    Fisharrow
•    Foxrage
•    Izumi
•    Quantum Specialist
•    Sänger
•    Savage Gear

Ich möchte vorrausschicken. Wir haben diese Produkte nicht getestet und geben auch kein Urteil darüber ab. Es handelt sich lediglich um eine Vorstellung.


DAM

Jawbreaker Jerk

Motiviert durch den gigantischen Erfolg der Jawbreaker-Serie und angetrieben von den vielen Nachfragen aus ganz Europa, haben wir die Jawbreaker-Familie um ein Mitglied erweitert: den 13 cm Jawbreaker Jerk!

Genau dieser langsam sinkende Jerk hat dem Jawbreaker-Clan noch gefehlt und darum sind wir mehr als zufrieden, ihn hier vorstellen zu dürfen. Dieser Jerk verbindet die drei effektivsten Schwimmbewegungen der am besten fangenden Jerk-Baits auf dem Markt. Der typische links-rechts-Lauf imitiert einen orientierungslosen, kranken Beutefisch – noch unterstützt durch die Lichtreize, die von den reflektierenden Flanken ausgesendet werden. Wenn Sie dem Jerk einen Spinnstopp gönnen, sinkt er langsam und verführerisch mit wobbelnden Bewegungen. Selbst wenn Sie den Jerk nur einholen, schlängelt er sich mit weiten S-Kurven durchs Wasser – und fängt! Während der eineinhalbjährigen Testphase hat dieser fantastische Jerk unzählig große Hechte gebracht – selbst da, wo andere Köder versagten.

Alle Eigenschaften des Jaw

  • Breakers auf einen Blick:
  • Laser geschnittenes
  • Schuppenmuster im Inneren
  • UV-reflektierende holografische
  • Folie im Inneren
  • Rasiermesserscharfe Sumo®
  • Drillinge
  • Massive Split-Ringe
  • Extrem stabiler kristallklarer ABS-Körper
  • Custom DAM “bloody“ 3D-Auge
  • Gewicht:      54 g
  • Länge:        130 mm
Power Striker 80mm

Unser EFFZETT® Power Striker Hard Lure ist vermutlich einer der fortschrittlichsten und effektivsten Köder dieser Art auf dem
Markt. In seiner Aktion vereint er Elemente eines Wobblers mit denen eines Jerk Baits. Dabei lässt er sich in beinahe jeder gewünschten Art und Weise so präzise führen, dass man mit ihm im Wasser regelrechte Kunststücke vollführen kann. Das hat einige unserer Tester so fasziniert, dass der Fangerfolg für sie schon beinahe zur Nebensache wurde. Auch die 15 neuen und einzigartigen Farben bieten für jedes Gewässer und jede Situation genügend Auswahl, um selbst den erfahrenen Raubfisch aus der Reserve zu locken. Erhältlich in drei Größen: 80, 110 und 150 mm!
Die 11 und 15 cm Versionen haben ihre Qualitäten im Duell mit Hecht, Zander, großen Barschen, Welsen, Wolfsbarschen und vielen anderen bewiesen. Fangmeldungen erreichen uns dauernd. Neu für die Saison 2011 ist die 8 cm Version – noch genialer für kleinere Räuber wie Forelle, Barsch und Rapfen!

Fisharrow

Der vielleicht realistischste Softjerk aus dem letzten Jahr, der Fish Arrow Flash-J mit Pintail, bekommt Zuwachs in Form einer kleineren 2 Inch Version sowie einer Version mit Schaufelschwanz als Fish Arrow Flash-J Shadtail. Ebenfalls neu entwickelt wurde von Fish Arrow in Zusammenarbeit mit Decoy der Wheel Head, Whicky Head und Screw Hook: Drei neue Haken mit integriertem Propeller.

Weitere Details auch bei den Herstellern:  http://www.fisharrow.co.jp/

Ein Dank gebührt Fabian Kraft von Nippon Tackle für die brandheissen Fotos von der Fishing Show in Osaka im Februar 2011.


foxrage

Unsere Anfrage an foxrage wurde direkt von Dietmar Isaiasch beantwortet. Er möchte einen Kunstköder hervorheben: Dietmar: “Es waere toll, wenn ihr die ‘LEGEND’ aus der Fish Snax Serie vorstellen koenntest – derzeit wohl der erfolgreichste Grosszander-Gummi ueberhaupt.  In nur einer Saison wurden mehr als 20 Zander ueber 90cm sowie 4 uerber einen Meter Laenge gefangen!!!!!!!!!!!!!!!!”

LEGEND

Ein Köder, der immer wieder große Fische fängt.’ Original Wortlaut vom Raubfischweltmeister Dietmar Isaiasch. Und dass dies kein schlapper Werbespruch ist, sondern der Tatsache entspricht, hat Dietmar schon oft gezeigt. Denn unzählige kapitale Zander und Großbarsche sowie sechs seiner acht Meterzander gehen aufs Konto seiner Fransenköder.

Dietmar hat in den letzten Jahren viel damit experimentiert und mit der ‚Legend’ jetzt den optimalen Großzander-Killer geschaffen. Das Kernstück der Legende sind die 12 losen Tentakeln, die unabhängig von einander agieren. Beim Jiggen pulsieren die Tentakeln nämlich. Im Flug zum Boden liegen sie an. Sobald der Köder auf den Boden schlägt öffnen sie sich, um sich nach etwa 1 bis 2 Sekunden in der Ruhephase auf dem Grund wieder von selbst (!) zu schließen. Hervorgerufen wird dies durch eine ausgeklügelte Gummimischung, welche im Injektionsverfahren in die Form geschossen wird.

Und genau dieser Effekt löst bei vorsichtigen Räubern den instinktiven Schnappreflex aus. Eine besonders feine Maserung auf dem länglichen Körper rundet das perfekte Erscheinungsbild ab. Fischen kann man die ‚Legend’ sowohl mit jedem herkömmlichen Jig als auch am Offsethaken, da sie einen nur kleinen Bauchschlitz hat, der aber beim Jiggen nicht weiter stört. Mit echtem Fischöl verfeinert.

Zielfisch: Zander, Grossbarsch, Hecht, Wolfsbarsch, Schwarzbarsch


IZUMI

Den erfolgreichen “Shad Alive” gibt es demnächst als Tiefläufer. Eine weitere Neuerung ist der schlanke Swimbait “Master Alive”

Quantum Specialist by Zebco

Joker

Der revolutionäre Joker Lure macht seinen Namen alle Ehre. Wie das berühmte Ass im Ärmel beim Pokerspielen hat man mit diesem Köder stets einen Trumpf in der Köderkiste. Nach dem Auswerfen bzw. Anjiggen ist das Bewegungsverhalten des Köders im wahrsten Sinne des Wortes mit einem „Rück wärtsgang“ zu vergleichen. Durch die einzig artige Form und Gewichtsverteilung gleitet der Joker fast in seine Ausgangsposition zurück und bleibt somit deutlich länger im Sichtfeld der Räuber. Herabhängende Äste, Baumstämme und überstehende Böschungen sind mit diesem Fangmagneten ein Problem der Vergangenheit! Somit können Stellen befischt werden, die andere Köder niemals erreichen werden!

Link zum Video: Köderrevolution Joker

Jerkface -schwimmend

Ein Oberflächenköder, der es in sich hat. Hier reichen kleinste Zupfbewegungen beim Einholen, um diesen spritzigen Glider im „Walking the Dog“-Stil in Fahrt zu bringen. Ob auf der Jagd nach Rapfen, Hechte oder kapitale Barsche – dieser Köder bewies nicht nur während der Testphase seine enorme Fängigkeit und überzeugte unsere Teamangler restlos. Neben extrem fängigen Farben besticht der Jerkface mit superlauten Rasselkugeln, soliden Springringen und nadelscharfen Drillingen.

Shat’r Tail

Der Shat’r Tail eignet sich hervorragend für die Angelei in stark überfischten Gewässern. An Stellen, wo kein anderer Köder mehr fing, reichten während der Testphase des Shat’r Tails oft nur wenige Würfe, bis es förmlich in der Rute knallte! Die zittrigen Bewegungen des Shat’r Tails imitieren eine verletzte Beute bis ins Detail. Damit ist er auf Hecht, Zander, Barsch, Dorsch, und in der 16cm Variante auch auf Wels, ein absoluter Ausnahmeköder, der Räuber zu heftigsten Attacken verleitet. Durch die schlanke, aerodynamische Form lässt sich dieser Köder auf enorme Wurfweiten bringen – optimal für die Angelei von Land aus.

Table Dancer – schwimmend

Ein heißer Neueinsteiger in der Yuwaku-Serie ist der Table Dancer. Mit gerade mal 7,5 cm Länge zwar kein Riese, dafür aber sind die Fische, die dieser freche Oberflächenköder an Land zieht, umso größer! Vor allem Rapfen und große Barsche haben diesen Glider, der im „Walking-the- Dog“-Stil entlang der Oberfläche wild nach links und rechts ausbricht, zum Fressen gern!

Wacky Head

Cleveres Bleikopfsystem für Wacky-Montage, wobei der Gummiwurm abseits des Kopfes durchstochen und zuckend geführt wird. Der Haken wird so durch den Wurm geführt, dass er die Bleibeschwerung mit seiner Öse fixiert. Endlich kann mit der Wacky-Montage auch auf Distanz gefischt werden.

Sänger

Doiyo Sosa 115 SambaiEin großer Rattleköder, der gezielt als Suchköder eingesetzt werden kann.Durch drei verschieden Möglichkeiten den Köder am Vorfach zu befestigen, bekommt man auch drei Lauftiefen und drei versch. Laufaktionen. Die integrierten Geräuschkugeln machen schnell auf sich aufmerksam und imitieren eine ganzen Schwarm von in Panik geratenen Beutefischen. So werden Raubfische selbst auf große Entfernungen angelockt.

* Größe: 11,5 cm
* Tauchtiefe: 0,8 – 2,4 m
* Gewicht: 43 g
* schwimmend

Doiyo Yaseta 88Besonders in den Sommermonaten, kommen gerade zum Abend hin viele Raubfische ins Flachwasser um ihren Beutefischen nachzustellen. Um diesem Beuteschema zu entsprechen, kommt der Yaseta 88 auf’s Tablett. Ein sehr flach laufender Twitchbait, der zusätzlich am hinteren Drilling noch Hechelfedern angebunden hat und dessen Drillinge in rot gewählt wurden um den zusätzlichen Reiz eines verwundeten Beutefisches zu erzeugen.

Auch Rapfen lassen sich mit einem schnell geführten Yaseta schnell verführen.

* Größe: 8,8 cm
* Tauchtiefe: 0,2 – 0,9 m
* Gewicht: 22 g
* schwimmend

Senaka

Der ungewöhnlichste Köder im Doiyo Soft Programm. Der extrem breite Rücken des Senaka, verlängert die Absinkphase des Köder ungemein. An der Unterseite ist eine Hakentasche (Hookpocket) eingebracht und macht den Senaka dadurch zu einem Top Jerk-Köder. Erhältlich in den Größen von 13 und 17,5 cm. Das größere Modell ist ausgezeichnet geeignet um Hechte aus z.B. einem Seerosenfeld zu lotsen und sie zum Anbiss zu reizen.


Savage Gear

Soft 4 Play

Nach dem ungeheuren, weltweiten Erfolg der 4Play Wobbler stellen wir Ihnen jetzt die weiche Version von diesem Köder vor. Diese lose Körper-Version gibt dem Anler die Möglichkeit den 4Play-Softbait auf verschiedene Arten zu montieren. Jighead gibt beispiellose Schwimmköderaction – oder an einem Offsethaken für das Angeln in Krautbänken – oder mit den neuen “Tungsten Tube Gewichten” oder im Gebrauch mit 4Play-Lip-Scullies. Schwimmt wie ein echter Köderfisch und hat den natürlichen Tiefgang von einem Verletzen Köder. Dieser Köder hat unwahscheinliche Details in Punkto Design und Aktion. – tödlich für jeden Angreifer. Einholen, Auswerfen, Schleppen – Sie können keine Fehler machen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.